archive-cu.com » CU » C » CUBADEBATE.CU

Total: 930

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • FAO erkennt Wirken der kubanischen Regierung für Ernährungssicherheit an | Cubadebate (Deutsch)
    des Welternährungstages der am 16 Oktober stattfindet sowie des 70 Jahrestages der Gründung der FAO bezog sich Friedrich auf die wichtigsten Projekte der von ihm vertretenen Organisation in Kuba darunter die Unterstützung von nationalen Initiativen für die Entwicklung von Landwirtschaft Lebensmittelsicherheit Fischerei Forstwirtschaft und Ernährung Er erinnerte daran dass Kuba als eines der 42 Gründerstaaten der FAO stets sehr aufnahmebereit gewesen sei und auf verschiedenen Plattformen und Konventionen sehr aktiv mitgearbeitet habe In einem Jahr in dem eine Agenda für 17 nachhaltige Entwicklungsziele ihren Anfang nimmt und in einer Welt in der 80 der Armen in ländlichen Gebieten leben mit der Landwirtschaft als wichtigster Lebensgrundlage müssten dringend Instrumente eingesetzt werden die es ermöglichen eine Generation Null Hunger hervorzubringen und die Armut auszurotten insbesondere die extreme Armut Wir haben bereits den Weg der neuen Entwicklungsagenda eingeschlagen sagte er die kürzlich bei den Vereinten Nationen die Bestätigung durch 193 Staaten erhielt Er wies auch darauf hin dass die letzten drei Generaldirektoren dieser Organisation unser Land besucht haben was die Anerkennung der nationalen Anstrengungen in diesem Handlungsfeld wiederspiegele Nach sieben Jahrzehnten der Verbindungen FAO Kuba erinnerte Friedrich daran dass das Wichtigste nicht die investierten Fonds seien sondern die Möglichkeiten und Kapazitäten die es ermöglichten seine Hauptaufgabe hier zu erfüllen die Begleitung technische Unterstützung und die Verbreitung von Informationen für den professionellen Bereich der Ernährung und Landwirtschaft unter anderem Ebenfalls hob er die Richtlinien die bis zum Jahr 2018 im Rahmen der Planung des Landes festgesetzt wurden und die Auswirkungen der Süd Süd Zusammenarbeit hervor Auf der anderen Seite bekräftigte er den Fortschritt des Archipels in mehreren strategischen Fragen im Vergleich zu anderen Ländern dies bedeute jedoch nicht dass die FAO hat ihre Mission in unserem Land abgeschlossen habe Beispielsweise gebe es noch einiges zu tun im Bereich der Bodenkonservierung in der Landwirtschaft und

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2015/10/08/fao-erkennt-wirken-der-kubanischen-regierung-fur-ernahrungssicherheit-an/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Díaz-Canel empfängt Helen Clark | Cubadebate (Deutsch)
    Vizepräsident des Staats und des Ministerrats Miguel Díaz Canel Bermúdez empfing am Dienstag die Leiterin des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen UNDP Helen Clark die sich zu einem Arbeitsbesuch in Kuba aufhält Während des Treffens das in einer herzlichen Atmosphäre stattfand gab sie ihrer Zufriedenheit Ausdruck Kuba im Prozess der Aktualisierung seines Wirtschaftsmodells begleiten zu können und sie bekräftigte den Willen des UNDP Kuba weiterhin jede mögliche Zusammenarbeit anzubieten Sie sprachen auch über Themen beiderseitigen Interesses wie die Kooperation Süd Süd bei der Kuba eine herausragende Rolle einnimmt Begleitet wurde Helen Clark von der Regionaldirektorin für Lateinamerika und der Karibik Jessica Faieta Mejía und der UNDP Vetreterin in Kuba Myrta Kaulard Auf kubanischer Seite nahmen der Minister für Außenhandel und Ausländische Investitionen Rodrigo Malmierca Díaz und der für Internationale Wirtschaftliche Körperschaften zuständige Direktor dieses Ministeriums William Díaz Menéndez an der Unterredung teil Granma Deja un comentario Tu dirección de correo electrónico no será publicada Los campos necesarios están marcados Nombre Correo electrónico Título Comentario Youtube Facebook Twitter Picasa RSS Meist kommentierte Nachrichten Der Mord an Osama Bin Laden 4 Wir wollen die Deutschstämmigen zurück Rezension eines Buches über die Aktion Rückgewinnung der Rumäniendeutschen 4 Ein Feuer Das Alle Verbrennen Kann 3

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2015/10/07/diaz-canel-empfangt-helen-clark/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Tribut an den Che am 8. Oktober in Santa Clara | Cubadebate (Deutsch)
    Worten des UJC Ideologen der Region Yoel Padrón Padrón wird am 8 Oktober wie es bereits zur Tradition geworden ist eine Gruppe von verdienten Jugendlichen zeremoniell den Austausch der Blumen im Mausoleum vornehmen das letzte Ruhestätte der gefallenen Kämpfer ist außerdem wird das 40 Jubiläum der Schulstadt Comandante Ernesto Che Guevara begangen Später wird auf dem Platz der dem Heroischen Guerillero zu Ehren dessen Namen trägt die rituelle Aufnahme der Pioniere erfolgen Hunderte von Erstklässlern werden ihre blauen Halstücher erhalten eine Zeremonie die in allen Primarschulen des Landes abgehalten werden wird Auch werden an diesem Tag die Gremien und Institutionen der Provinz belobigt die die besten Ergebnisse in der wirtschaftlichen und sozialen Arbeit erzielt haben darüber hinaus soll der zahlreichen Fabriken und Betriebe gedacht werden die der Che in Villa Clara gegründet hat teilte der Funktionär mit Als Teil der Feierlichkeiten wird die Überreichung des Parteiausweises der Union Junger Kommunisten UJC an Personen überreicht die sich diese hohe Ehrung verdient haben sagte Padrón und erklärte dass überdies an allen Arbeits und Studienzentren der Che geehrt werde In dieser Weise erfüllen sich die Worte Nicolás Guillens als er sich auf den Che beziehend sagte Du bist überall lebendig so wie sie

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2015/10/07/tribut-an-den-che-am-8-oktober-santa-clara/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Cubadebate, Gegen den Medienterrorismus - Seite 7
    der Revolution Fidel Castro Ruz hatte Nach Aussage von Federico Lombardi hatten Fidel Castro und Papst Franziskus einen angenehmen Gedankenaustausch der zwischen 30 und 40 Minuten dauerte News Papst Franziskus auf dem Platz der Revolution 20 Sep 2015 Seit dem frühen Morgen strömen die Bewohner Havannas und andere Pilger zusammen um an der ersten Messe des Oberhaupts der katholischen Kirche an diesem historischen Ort teilzunehmen Unter ihnen befinden sich auch die Präsidenten Kubas und Argentiniens Raúl Castro und Cristina Fernández de Kirchner Der Papst ist bereits auf dem platz der Revolution um am zweiten Tag seines apostolischen Besuchs in unserem Land seine erste Messe zu lesen An ihr nehmen der Präsident des Staats und des Ministerrats Raúl Castro Ruz und die argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner teil News Papst Franziskus in Kuba eingetroffen 19 Sep 2015 Papst Franziskus traf am heutigen Nachmittag um 15 51 Uhr auf dem Internationalen Flughafen José Martí ein wo er vom Präsidenten des Staats und des Ministerrats Raúl Castro Ruz empfangen wurde Bei der Begrüßungszeremonie wurde der kubansiche Präsident von Kardinal Jaime Ortega begeleitet der ebenfalls den Pontifex maximus am Fuße der Gangway des Alitalia Flugzeuges begrüßte das Seine Heiligkeit zu ihrem ersten Besuch nach Kuba gebracht hatte News Raúl empfängt Generaldirektorin der UNESCO 19 Sep 2015 Raúl Castro Ruz Präsident des Staats und des Ministerrats empfing am gestrigen Freitag Irina Bokova Generaldirektorin der Organisation der Vereinten Nationen für die Erziehung die Wissenschaft und die Kultur UNESCO die Kuba einen offiziellen Besuch abstattet In einer herzlichen Atmosphäre sprachen sie über das III News Papst Franziskus auf dem Weg nach Kuba 18 Sep 2015 Papst Franziskus Pontifex Maximus der Katholischen Kirche und 1 Mann im Vatikanstaat wird Samstag den 19 September in Kuba eintreffen um seinen apostolischen Besuch in unserem Land der sich bis zum

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/page/7/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • NIEMAND WILL DEN STIER BEI DEN HÖRNERN PACKEN | Cubadebate (Deutsch)
    der zweifelhaften Vernunft der Entscheidungsträger eine Chance zu gönnen wäre es nicht notwendig zwei Dritteln der Bewohner des Planeten die Nahrungsmittel wegzunehmen Wir haben ausgehend von Überschlagsrechnungen Angaben darüber vermittelt welche Energieeinsparung nur allein der Ersatz von Glühbirnen durch Leuchtstofflampen bedeutet Die Zahlen haben Größenordnungen die in 11 bis 12 Nullen enden Die erste entspricht hunderten von Milliarden Dollar durch Kraftstoffeinsparung jedes Jahr und die zweite den Billionen eingesparter Dollar für die notwendige Investition zur Erzeugung dieses Stroms da man nur die Glühlampen austauschen muss was weniger als 10 Prozent der Gesamtausgaben und eine bedeutende Zeiteinsparung bedeutet Mit vollkommener Klarheit haben wir zum Ausdruck gebracht dass die CO2 Emanationen abgesehen von anderen umweltverschmutzenden Gasen beschleunigt zum Klimawechsel führen und zwar schnell und unerbittlich Das waren aufgrund ihres dramatischen und beinahe verhängnisvollen Inhalts keine Themen die einfach zu behandeln sind Die vierte Überlegung stand unter dem Titel Eine sofortige Energierevolution ist unbedingt notwendig Es ist ein Beweis für die Energieverschwendung in den Vereinigten Staaten und für die ungleiche Verteilung auf der Welt dass es im Jahr 2005 in China weniger als 15 Autos je eintausend Einwohner gab in Europa 514 und in den Vereinigten Staaten 940 Das letztgenannte Land eines der Länder welche die reichsten Kohlenwasserstoffvorkommen haben leidet heutzutage an einem großen Erdöl und Erdgasdefizit Diese Kraftstoffe müssen so hat es Bush beschlossen aus den Nahrungsmitteln gewonnen werden die für die immer hungrigeren Mägen der Armen der Erde gebraucht werden Am ersten Mai 2006 beendete ich meine Rede vor dem Volk mit folgenden Worten Wenn alle anderen Länder die Anstrengungen unternehmen würden die Kuba heutzutage durchführt dann würde Folgendes geschehen 10 Die bewiesenen und möglichen Vorkommen an Kohlenwasserstoffen würden doppelt so lange reichen 20 Die umweltverschmutzenden Bestandteile welche diese heutzutage in die Atmosphäre abgeben würden sich auf die Hälfte vermindern 30

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/reflexionen-fidel/2007/05/22/niemand-will-den-stier-bei-den-houmlrnern-packen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • DAS ENGLISCHE U-BOOT | Cubadebate (Deutsch)
    Tomahawk ausgerüstet sein welche sogar noch im Angriffskurs umprogrammiert werden können Es wird das erste U Boot sein das nicht über ein konventionelles Periskopsystem verfügt sondern Glasfaser Ultrarotstrahlen und thermisches Bildscannen verwenden wird Die Rüstungsfirma BAE Systems wird weitere zwei U Boote der selben Klasse bauen informierte AP Die Gesamtkosten für die drei Tauchboote belaufen sich gemäß Berechnungen die sicherlich unter dem wirklichen Aufwand liegen auf 7 5 Milliarden Dollar Wunderbare britische Heldentat Das Volk jenes Landes das intelligent und beharrlich ist wird sicherlich überhaupt keinen Stolz spüren Am meisten verwundert dass mit solch einer Summe 75 000 Ärzte ausgebildet und 150 Millionen Menschen ärztlich betreut werden könnten wenn man annimmt dass der Aufwand zur Ausbildung eines Arztes ein Drittel von dem sein würde was diese Ausbildung in den Vereinigten Staaten kostet Wenn man wollte könnten 3 000 mit hoch entwickelten Geräten ausgerüstete Polikliniken gebaut werden zehnmal die Anzahl die wir in unserem Land haben Kuba bildet zurzeit zehntausende junge Menschen anderer Länder als Ärzte aus In irgendeinem abgelegenen Dorf von Afrika kann ein kubanischer Arzt einen Jugendlichen des Dorfes selbst oder des Kreises empfangen der eine dem Abiturabschluss entsprechende Ausbildung hat und ihm die Kenntnisse seines Berufes vermitteln indem er hierbei Videogeräte und Computer verwendet die über eine kleine Sonnenbatterieplatte mit Energie versorgt werden D h alles dies ohne dass der Jugendliche aus seiner Geburtsregion weggehen muss bzw von den Gewohnheiten des Konsumverhaltens der großen Städte verseucht wird Das Wichtige sind die Patienten die an Malaria oder vielen anderen typischen und unverwechselbaren Krankheiten leiden welche der Student an der Seite des Arztes sehen wird Die Methode wurde mit überraschenden Ergebnissen getestet Den über Jahre erworbenen Kenntnissen und der angehäuften Praxis hält nichts den Vergleich stand Die unentgeltliche Ausübung der Medizin ist in der Lage jedes edle Herz zu gewinnen

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/reflexionen-fidel/2007/05/21/das-englische-u-boot/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • DIE EINMÜTIGE MEINUNG | Cubadebate (Deutsch)
    waren als sie an der Seite des Flugzeugs zwei bewaffnete F 16 auftauchen sahen die es von seiner Route abbrachten Dann stellte sich heraus dass es nicht der Terrorist war den sie erwarteten und sagten zu ihm Entschuldigen Sie Sie können weiter Urlaub machen und holen sie ihre Familie damit diese Sie begleitet JORGE CORONADO Costa Rica Soziales Kontinentalbündnis Der Kampf gegen den Freihandel wird in der Region unter verschiedenen Gesichtspunkten geführt Eines der vorgeschlagenen Vorhaben die am stärksten auf die Unterwerfung zielen d h Projekte in Bezug auf die Infrastruktur und die Aneignung unserer Artenvielfalt ist der Plan Puebla Panama eine Strategie die nicht nur auf die Aneignung unserer Ressourcen zielt sondern Teil einer Militärstrategie des Imperiums ist und vom Süden von Mexiko bis nach Kolumbien reicht und Mittelamerika einschließt Im Kampf gegen die Wasserkraftwerk Staudämme welche die Gebiete der Indigenen und Bauern verdrängen und verletzen gab es Fälle wo durch militärische Gewalt verschiedene indigene und bäuerliche Gemeinden der Region verdrängt wurden Ein anderer Bestandteil unseres Kampfes erfolgt gegen den Bergbau Kanadische europäische und US amerikanische transnationale Unternehmen sind dieser Strategie der Aneignung gefolgt Wir mussten der Privatisierung der öffentlichen Dienstleistungen begegnen Strom Wasser Telekommunikation im bäuerlichen Sektor den Kampf um das Saatgut führen gegen die Patentierung von Lebewesen und gegen den Souveränitätsverlust in Bezug auf die gentechnisch veränderten Pflanzen und Tiere Wir haben gegen die Arbeitsflexibilität gekämpft eine der Achsen die auf die Branche gerichtet sind und offensichtlich gegen den Abbau insgesamt unserer kleinbäuerlichen Produktion Ebenfalls haben wir den Kampf gegen das Thema der Urheberrechte geführt das unserer Sozialversicherung die Anwendung von generischen Medikamenten entzieht die der Dreh und Angelpunkt des Vertriebs sind den unsere Sozialversicherungseinrichtungen in der Region unterhalten Ein zentraler Faktor in diesem Kampf gegen den Freihandel richtete sich gegen die Freihandelsverträge und besonders gegen die Freihandelsverträge mit den Vereinigten Staaten die in Guatemala in Honduras in El Salvador und Nikaragua mit Feuer und Schwert verabschiedet wurden Und das ist keine rhetorische Phrase In Guatemala wurden Kampfgenossen im Kampf gegen die Verabschiedung desselben ermordet Dieser Kampf hat es uns ermöglicht eine Achse zur Organisierung und Mobilisierung der umfassendsten Einheit der Volksbewegung in der Region abzusichern Im Fall des honduranischen Parlaments war es so dass die Abgeordneten aus dem Parlament gingen und so den minimalen verfassungsrechtlichen Rahmen gesprengt haben Wir haben gesagt d h innerhalb der Volksbewegung dass das keine Niederlage bedeutet Wir haben eine Schlacht verloren aber das hat uns einen qualitativen Sprung bei der Organisation bezüglich der Einheit und in der Kampferfahrung gegen den Freihandel ermöglicht Die Soziale Volksbewegung und das Volk von Costa Rica die bis zum heutigen Tag die Verabschiedung des TLC in Costa Rica verhindert haben indem sie eine Einheit verschiedener akademischer politischer und sogar unternehmerischer Sektoren geschmiedet haben um eine große nationale Kampffront zu schaffen die verschiedenartig und heterogen ist So ist es ihnen bis jetzt gelungen die Regierung von Costa Rica und die neoliberale Rechte zu stoppen die den TLC nicht verabschieden konnte Jetzt wird die Möglichkeit unterbreitet dass das

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/reflexionen-fidel/2007/05/16/die-einmuumltige-meinung/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • UNSERE ERKENNTNISSE AUS DEM VI. HEMISPHÄRE-TREFFEN IN HAVANNA | Cubadebate (Deutsch)
    ging mein Vater auf die Zuckerrohrpflanzung El Junco Und als ich kam ich war noch keine neun Jahre alt begann mein Vater zu arbeiten und ich schnürte die Bündel mit ihm Auf der Pflanzung El Junco habe ich 14 oder 15 Jahre gearbeitet Eine Frau Seit 36 Jahren lebe ich hier aus dieser Zuckerrohrpflanzung Hier habe ich geheiratet und 11 Kinder zur Welt gebracht Ein Mann Seit vielen Jahren schneide ich Zuckerrohr ich kann nicht einmal zählen Ein Mann Mit sieben Jahren begann ich zu arbeiten und mein Leben ist das Schneiden von Zuckerrohr und Entfernen von Gestrüpp Junger Mann Hier bin ich geboren bin jetzt 23 Jahre alt und mit neun Jahren begann ich Zuckerrohr zu schneiden Eine Frau 13 Jahre habe ich hier in Planta Salgado gearbeitet Zuckerrohr gesät Düngemittel ausgebracht das Zuckerrohr gesäubert Unkraut entfernt Severina Conceiçäo Ich kann alle diese landwirtschaftlichen Arbeiten machen düngen Zuckerrohr anbauen Ich habe das alles mit so einem dicken Bauch gemacht Sie bezieht sich auf die Schwangerschaft und mit dem Korb an meiner Seite habe ich weitergearbeitet Ein Mann Arbeit Alle Arbeiten sind schwierig aber die Zuckerrohrernte ist das schlimmste was es in Brasilien gibt Edleuza Wenn ich nach Hause komme wasche ich ab räume zu Hause auf mache die Hausarbeiten mache alle Arbeiten Ich habe Zuckerrohr geschlagen und manchmal kam ich nach Hause und war nicht einmal in der Lage abzuwaschen weil meine Hände vollkommen geschunden waren voller Schwielen Adriano Silva Es ist so dass der Verwalter auf Arbeit sehr viel fordert Manche Tage schlägt man Zuckerrohr und bekommt es bezahlt aber es gibt Tage an denen man nichts bezahlt kriegt Manchmal ist es ausreichend manchmal nicht Misael Das hier ist eine böse Situation der Verwalter versucht das Gewicht des Zuckerrohrs zu vermindern Er sagte dass wir das erhalten hätten was wir gearbeitet hätten und fertig Wir arbeiten wie die Sklaven verstehen Sie Auf diese Art und Weise geht s nicht Marcos Die Arbeit in der Zuckerrohrernte ist eine Sklavenarbeit es ist eine schwierige Arbeit Wir gehen um 3 Uhr früh los und kommen um 8 Uhr abends zurück Das ist nur für den Besitzer gut da er mit jedem Tag mehr verdient Der Arbeiter verliert wenn die Produktion geringer wird und der Besitzer behält alles Ein Mann Manchmal gehen wir schlafen ohne uns gewaschen zu haben es gibt kein Wasser Wir baden in einem kleinen Bach hier der dort unten lang fließt Ein Jugendlicher Hier gibt es kein Brennholz zum Kochen Jeder muss selbst losgehen Brennholz besorgen wenn er essen will Ein Mann Das Mittagessen ist das was man von zu Hause mitbringt Man bringt ein Essen mit und ist hier unter dieser Sonne Und man lebt so dahin und versucht hinzukommen Ein Jugendlicher Wer viel arbeitet braucht ausreichend Ernährung Während der Besitzer der Zuckerfabrik Privilegien hat vom Guten und Besten hat leiden wir hier Eine Frau Ich habe oft gehungert Viele Nächte habe ich mich hungrig schlafen gelegt manchmal hatte ich nichts zu essen weder für mich noch für meine Tochter Manchmal habe ich Salz besorgt dass war das was man am leichtesten bekommen konnte Egidio Pereira Die Leute haben zwei oder drei Kinder und wenn man sich nicht in Acht nimmt stirbt man vor Hunger Es reicht nicht zum Leben Ivete Cavalcante Hier gibt es keinen Lohn Für acht Reale muss man eine Tonne Zuckerrohr von den Blättern befreien Man verdient was man abzuschlagen in der Lage ist Wenn man eine Tonne reinigt dann verdient man acht Reale es gibt keinen Festlohn Eine Frau Lohn Davon weiß ich nichts Reginaldo Souza Manchmal zahlen sie uns Geld aus Jetzt in der Saison bezahlen sie mit Geld aber im Winter bekommen wir alles durch Bons d h Gutscheine bezahlt Eine Frau Der Bon Das geht so Man arbeitet er schreibt alles auf einem Zettel auf und gibt den der Person damit diese im Laden kaufen kann Die Person sieht das Geld nicht das sie verdient José Luis Der Verwalter macht mit den Leuten was er will Es ist so dass ich ihn herbeigerufen habe um den Durchschnitt aus dem Zuckerrohr zu berechnen aber er wollte nicht Das heißt in diesem Fall zwingt er die Person mit Gewalt zur Arbeit So arbeitet diese gratis für das Unternehmen Clovis da Silva Das macht uns fertig Man schlägt einen halben Tag Zuckerrohr und glaubt dass man ein bisschen Geld bekommen wird Und wenn er kommt um die Menge zu bestimmen erfahren wir dass die Arbeit nichts wert war Natanael Der Lastwagen für den Viehtransport befördert hier Arbeiter und unter schlechteren Bedingungen als das Pferd des Besitzers Denn wenn der Besitzer das Pferd auf den Lastwagen bringt stellt er ihm Wasser hin streut Sägespäne auf den Boden damit das Pferd nicht seine Hufe verletzt legt ihm Futter hin und eine Person zur Begleitung Und die Arbeiter die sollen irgendwie zurechtkommen wenn die reingehen wird die Tür zugemacht und fertig Sie behandeln die Arbeiter als ob diese Tiere wären Das Programm Pro Álcool hilft den Arbeitern nicht es hilft nur den Zuckerrohrlieferern hilft den Besitzern und bereichert sie immer mehr Denn wenn es Arbeitsplätze für die Arbeiter schaffen würde das wäre für uns das Wichtigste aber es schafft keine Arbeitsplätze José Loureno Sie haben alle diese Macht weil sie im Landes oder Bundesparlament einen Politiker haben der die Zuckerfabriken vertritt Es gibt Besitzer die Abgeordnete sind Minister Verwandte von Zuckerfabrikbesitzern und diese ermöglichen diese Situation für die Besitzer und für die Zuckerfabrikbesitzer Ein Mann Unser Kampf scheint nie aufzuhören Wir haben keinen Urlaub kein Weihnachtsgeld das geht alles verloren Außerdem erhalten wir nicht einmal einen Viertellohn was obligatorisch ist Das ist das womit wir die Anziehsachen zum Jahresende kaufen und eine Kleidung für die Kinder Sie geben uns nichts dergleichen und wir sehen dass die Situation jeden Tag schwieriger wird Eine Frau Ich bin als Arbeiterin eingetragen und hatte nie ein Anrecht auf irgendetwas nicht einmal auf eine Krankschreibung Wenn wir schwanger werden haben wir ein Anrecht auf ärztliches Attest aber ich hatte nicht

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/reflexionen-fidel/2007/05/14/unsere-erkenntnisse-aus-dem-vi-hemisphaumlre-treffen-havanna/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •