archive-cu.com » CU » C » CUBADEBATE.CU

Total: 930

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Weitere Gruppe von Athleten zurück in der Heimat | Cubadebate (Deutsch)
    Gruppe von Athleten die ihre Wettbewerbe bei den Panamerikanischen Spielen von Toronto beendet haben Die Goldmedaillengewinner im Schießen Eglys Cruz und Reynier Estopinán waren die ersten die mit der kubanischen Flagge in der Hand die Maschine verließen Sie wurden von weiteren 123 begleitet unter ihnen die Baseball Mannschaft Teilnehmer am Schwimmen Leichtathleten Vertreterinnen der rhythmischen Sportgymnastik Freistilringer Bogenschützen Fünfkämpfer Segler Basketballerinnen und Bahnradfahrerinnen wie auch Trainer und Experten für Sportmedizin In einer schlichten aber anrührenden Begrüßungszeremonie am Flughafen der Hauptstadt sagte stellvertretend für alle Eglys Cruz Heute kehren wir mit Gold Silber und Bronzemedaillen auf der Brust in die Heimat zurück und tiefer drinnen tragen wir die Ehre die Würde und den Stolz Kubaner zu sein Jedem Einzelnen dieser Gruppe der kubanischen Delegation wurde das Siegel der Würde überreicht das für Treue Verteidigungswille und Loyalität gegenüber dem Volk und der Revolution steht Granma Deja un comentario Tu dirección de correo electrónico no será publicada Los campos necesarios están marcados Nombre Correo electrónico Título Comentario Youtube Facebook Twitter Picasa RSS Meist kommentierte Nachrichten Der Mord an Osama Bin Laden 4 Wir wollen die Deutschstämmigen zurück Rezension eines Buches über die Aktion Rückgewinnung der Rumäniendeutschen 4 Ein Feuer Das Alle Verbrennen Kann

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2015/07/22/weitere-gruppe-von-athleten-zuruck-der-heimat/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Brüssel und Havanna wollen eine Annäherung | Cubadebate (Deutsch)
    hatte Rodriguez in Paris Station gemacht Wir haben Fortschritte gemacht so der kubanische Außenminister bei einer Pressekonferenz mit Mogherini Wir wollen die Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen der EU und Kuba verbessern Auch zwischen Kuba und den USA gibt es nach jahrzehntelanger Eiszeit eine Annäherung In Europa ist es insbesondere Spanien dass sich Hoffnungen auf eine Öffnung der seit einem halben Jahrhundert sozialistisch regierten Karibikinsel macht Mehr Demokratie und Achtung der Menschenrechte werden das Ergebnis künftiger Vereinbarungen Kubas mit den USA und Europa sein Technologie Wirtschaft Reisefreiheit für die Menschen werden die Tore dazu öffnen meint der spanische Mitte links Europaabgeordnete Ramon Jauregui Das alles wird möglicherweise zur Folge haben dass sich der kubanische Sozialismus den demokratischen Regeln anpasst US Präsident Barack Obama der jüngst mit dem kubanischen Staatschef Raul Castro zusammengekommen war hat den Kongress aufgerufen ein Ende der Kuba Sanktionen zu beschließen Euronews Deja un comentario Tu dirección de correo electrónico no será publicada Los campos necesarios están marcados Nombre Correo electrónico Título Comentario Youtube Facebook Twitter Picasa RSS Meist kommentierte Nachrichten Der Mord an Osama Bin Laden 4 Wir wollen die Deutschstämmigen zurück Rezension eines Buches über die Aktion Rückgewinnung der Rumäniendeutschen 4 Ein Feuer Das Alle

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2015/04/25/brussel-und-havanna-wollen-eine-annaherung/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Israel wünscht keinen palästinensischen Staat. Punkt | Cubadebate (Deutsch)
    mit den Palästinensern innerhalb von fünf Jahren ein Endstatusabkommen zu erreichen einschließlich der Kernprobleme Auch dies geschah nicht Die meisten Bedingungen sind seitdem auf den Nullpunkt gesunken in der Mehrheit der Fälle wegen Israel Was wird Israels Anwalt darüber bei der UN sagen Jahrelang behauptete Israel dass Yasser Arafat das einzige Hindernis zum Frieden mit den Palästinensern sei Arafat starb und wieder geschah nichts Israel behauptet wenn nur der Terror gestoppt würde würde eine Lösung erscheinen Der Terror stoppte und nichts geschah Israels Entschuldigungen wurden zunehmend inhaltsloser Israel will kein Friedensabkommen erreichen das die Errichtung eines palästinensischen Staates beinhaltet Das kann nicht länger vor der UN ungesagt bleiben Und was erwartet Netanjahus Israel dass die Palästinenser in diesem Fall tun werden noch eine Runde von Foto Terminen wie die mit Ehud Barak Ehud Olmert und Zipi Livni die zu nichts führten Die Wahrheit ist dass die Palästinenser nur gerade drei Optionen haben nicht vier sich bedingungslos zu ergeben und weitere 42 Jahre unter israelischer Besatzung zu leben eine dritte Intifada zu beginnen oder die Welt um ihretwillen zu mobilisieren Sie wählten die dritte Option das geringere aller Übel selbst aus der Perspektive Israels Was kann Israel dazu sagen dass es ein einseitiger Schritt ist wie es und die USA sagten Aber es war nicht damit einverstanden mit dem Siedelungsbau der Mutter aller einseitigen Schritte aufzuhören Was ist den Palästinensern übrig geblieben Die internationale Arena Und wenn diese sie nicht retten will dann ein weiterer Volksaufstand in den ab 1967 besetzten Gebieten Die 3 5 Millionen Palästinenser in der Westbank von heute wollen keine weiteren 42 Jahre ohne Bürgerrechte leben Kann Netanjahu oder Shimon Peres erklären warum die Palästinenser keinen eigenen Staat verdienen Haben sie die kleinsten Argumente dafür Nichts Und warum nicht jetzt Wir haben besonders in letzter Zeit gesehen

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2011/09/24/israel-wunscht-keinen-palastinensischen-staat-punkt/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Kriegshunde | Cubadebate (Deutsch)
    von Netanyahu als Trick erfunden wurde um die riesige Protestbewegung die Israel zur Zeit erschüttert zu beenden Die jungen Demonstranten verlangen soziale Gerechtigkeit und einen Wohlfahrtsstaat so wie Kinder ein Eis wünschen während die Katastrophe hinter der Ecke lauert wie ein Oberst i R sich ausdrückte DIE SIEDLER und ihre Hunde werden in den kommenden Szenarien bedrohlich näher rücken Das ist selbstverständlich da die Siedler jetzt eine zentrale Rolle im Konflikt spielen Sie sind es die jedes Friedensabkommen oder sogar bedeutsame Friedensverhandlungen verhindern Das ist ganz einfach jeder Frieden zwischen Israel und dem palästinensischen Volk gründet sich notwendigerweise auf das Abtreten der Westbank Ost Jerusalems und des Gazastreifens an den zukünftigen Staat Palästina Ein weltweiter Konsens darüber gilt bereits Die einzige Frage ist wo genau wird die Grenze verlaufen da es auch einen Konsens über einen kleinen Landtausch gibt Dies bedeutet dass Frieden notwendigerweise mit dem Abbau einer großen Anzahl von Siedlungen und der Evakuierung der Siedler aus der Westbank verbunden ist Die Siedler und ihre Verbündeten dominieren die gegenwärtige Regierungskoalition Sie lehnen es ab auch nur einen Quadratmeter des besetzten Gebietes von dem Land abzugeben das Gott uns verheißen hat sogar Siedler die nicht an Gott glauben glauben dass Gott uns das Land verheißen hat Deswegen gibt es keine Friedensverhandlungen kein Einfrieren der Bautätigkeit in den Siedlungen keinen Schritt irgend einer Art in Richtung Frieden Die Siedler gingen speziell zu diesem Zweck in die Westbank um Fakten vor Ort zu schaffen was jede Möglichkeit einen lebensfähigen Staat zu errichten verhindert Deshalb ist es ganz unwesentlich ob es die Siedler sind die die Rückkehr der besetzten Gebiete für Frieden verhindern oder ob die Regierung die Siedler für diesen Zweck benützt Es kommt aufs selbe heraus die Siedler blockieren jede Friedensbemühung Wie die Amerikaner es ausdrücken Es sind die Siedler du Dummkopf EINIGE NETTE Israelis spielen tatsächlich dumm oder sind es wirklich Es ist jetzt in gewissen Kreisen Mode die Siedler im Namen der nationalen Einheit zu umarmen Juden sollten sich nicht streiten sagen sie und beziehen sich auf eine alte Gettoweisheit Siedler sind Menschen wie wir Unter diesen die so reden ist die prominente Shelli Yachimovitch ein Knessetmitglied und eine von sechs Kandidaten für den Vorsitz der moribunden Laborpartei Jahrelang hat sie eine gute Arbeit als Fürsprecherin für soziale Gerechtigkeit gemacht doch niemals ein Wort über Frieden Besatzung Siedlungen Palästina und solche Lappalien verloren Jetzt ist sie als Teil ihrer Kampagne darauf gekommen die Siedler zu lieben Sie sagt selbst Sicher sehe ich das Siedlungsunternehmen nicht als Sünde oder Verbrechen an Damals beruhte es vollkommen auf Übereinkunft Es war die Laborpartei die die Siedlungen in den Gebieten förderte Das ist eine Tatsache eine historische Tatsache Einige glauben dass Yachimovitch nur vorgibt so zu denken um die Stimmen des Mainstream für die Partei zu gewinnen und dass sie beabsichtigt das was von der Partei übriggeblieben ist mit Kadima zu vereinigen wobei sie versuchen würde Zipi Livni zu ersetzen und vielleicht sogar Minister präsidentin zu werden Vielleicht Ich habe aber einen heimlichen

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2011/09/14/kriegshunde/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Veolia schweigt über zwei Bus-Verbindungen zu illegalen Siedlungen | Cubadebate (Deutsch)
    Einschränkungen erlaubt ist auf ihr zu fahren Ich bat Rifat Kassis den Koordinatorvon Kairos Palestine Veolias Behauptung der Nicht Diskriminierung zu kommentieren Er schrieb Palästina lebt unter Apartheid im ureigensten Sinn des Wortes Diskriminierung ist einfach nicht zu vermeiden wenn sich die ganze Besetzung darauf gründet Wenn man den Ausdruck Diskriminierung verwendet beschönigt man die eigentliche Realität der Besatzung dabei geht es um Kolonisierung nicht bloß um Voreingenommenheit Jedenfalls diskriminiert der Staat Israel die Palästinenser systematisch Eine Firma kann sich nicht selbst von den Regeln und Funktionsweisen des Staates absetzen Veolia betreibt noch zwei andere Buslinien zu Siedlungen Veolia versucht den Behörden von Davis City Sand in die Augen zu streuen indem sie behauptet dass der Konzern keinen anderen Busdienst im Westjordanland betreibt Who Profits untersuchteVeolias Behauptung sie betreibe keine anderen Busdienste im Westjordanland außer den Linien 109 und 110 Letzte Woche fand aber Who Profits heraus dass Veolia doch noch zwei andere Buslinien zu Siedlungen betreibt Bus 7 fährt von Modiin zu den Siedlungen Hashmonaim und Kfar Ha oranim Veolia betreibt auch Bus 19 der zwischen Modiin und der Siedlung von Mevo Horon fährt Auf welchen Straßen Bus Nummer 7 und 19 fahren ist auf der Veolia Website angegeben Die Siedlungen Hashmonaim Kfar Ha oranim und Mevo Horon liegen in Nahtzonen die durch die Mauer vom Westjordanland getrennt sind Hashmonaim und Kfar Ha oranim sind auf Ländereien der palästinensischer Dörfer Bilin und Ni ilin gebaut Beit Horon liegt in der Latrun Enklave die im Junikrieg 1967 besetzt wurde Die palästinensischen Dörfer Imwas Yalu und Beit Nuba wurden zerstört und ihre Bevölkerung vertrieben Um die Rückkehr der vertriebenen palästinensischen Dorfbewohner zu verhindern hat Israel die Latrun Enklave zu einer geschlossenen Militärzone erklärt Für Palästinenser vom Westjordanland ist es verboten das Nahtgebiet zu betreten und deshalb unmöglich die Busse zu nehmen

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2011/08/31/veolia-schweigt-uber-zwei-bus-verbindungen-zu-illegalen-siedlungen/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Solidarität mit Palästina | Cubadebate (Deutsch)
    Regierung hat darüber hinaus am Donnerstag angekündigt daß sie der Verlegung weiterer ägyptischer Militäreinheiten ins Sinai Gebiet zugestimmt habe Diese Truppen sollen über Hubschrauber und gepanzerte Fahrzeuge aber nicht über Panzer verfügen Der 1979 geschlossene Friedensvertrag zwischen beiden Staaten schreibt vor daß Ägypten in einer breiten Zone an der Grenze zu Israel und zum Gazastreifen ausschließlich zivile Polizei stationieren darf Die jetzt erteilte israelische Genehmigung zur Verlegung von regulären Streitkräften in die entmilitarisierte Zone ist bereits die dritte seit Jahresbeginn Bewaffnete Gruppen hatten auf der Sinai Halbinsel in den vergangenen Monaten mindestens fünf Anschläge auf die Pipeline verübt durch die Israel mit ägyptischem Erdgas versorgt wird Am Donnerstag voriger Woche hatten rund zwanzig Angreifer die offenbar vom Sinai aus über die Grenze gekommen waren acht Israelis darunter mehrere Soldaten getötet Die israelische Regierung machte noch bevor umfassende Erkenntnisse vorlagen die Volkswiderstandskomitees im Gazastreifen für die Angriffe verantwortlich Bei Luftangriffen starben der Vorsitzende dieser Organisation und drei Mitglieder ihres militärischen Flügels Daraus entwickelte sich ein Wechsel von palästinensischen Raketen die überwiegend in unbewohntem Gebiet landeten oder nur Sachschäden anrichteten und israelischen Luftangriffen Ihnen fielen innerhalb einer Woche 14 Palästinenser darunter mindestens vier Zivilisten einschließlich eines zweijährigen Kindes zum Opfer Weitere 32 Palästinenser unter ihnen acht Frauen und neun Kinder wurden verletzt Inzwischen ist allerdings äußerst zweifelhaft ob die Volkswiderstandskomiteees die eine Beteiligung sofort bestritten hatten überhaupt etwas mit den Anschlägen vom 18 August zu tun haben Es gibt solide Hinweise daß die Aktion von Ägyptern geplant und durchgeführt wurde Die Freitagsdemonstration in Kairo deren Teilnehmerzahl bei Redaktionsschluß noch nicht bekannt war fand am internationalen Al Quds Tag statt Al Quds ist der arabische Name von Jerusalem Der Tag soll die Solidarität mit dem Kampf der Palästinenser um ihre Rechte ausdrücken und wird seit 1979 alljährlich am letzten Freitag des islamischen Fastenmonats

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2011/08/27/solidaritat-mit-palastina/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Präsident Correa dankt für die Zusammenarbeit der kubanischen Ärzte | Cubadebate (Deutsch)
    2012 mit 75 Mitarbeitern begann Gegenwärtig sind in Ecuador 816 kubanische Gesundheitshelfer im Rahmen von 11 Programmen neun des Gesundheitsministeriums und zwei des Ministeriums für Sozialversicherung tätig Seit Oktober 2014 sind von den Ärzten im Rahmen dieser Programme 825 000 Sprechstunden gegeben worden 200 Familien Ärzte betreuen in abgelegenen Gemeinden 928 883 Einwohner Im Rahmen der Mission Milagro waren von 2006 bis 2014 außerdem drei Zentren für Augenheilkunde in Betrieb

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2015/09/25/prasident-correa-dankt-fur-die-zusammenarbeit-der-kubanischen-arzte/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Weiteres „Heer der weißen Kittel“ für Kuba und andere Völker | Cubadebate (Deutsch)
    oder den Ländern wo sie ihre Dienste versehen zu verbessern In der Feier an der auch der der kubanische Gesundheitsminister Roberto Morales Ojeda teilnahm sagte der Rektor der Universität Jorge González Pérez dass 56 9 von denen die an diesem Tag ihr Diplom erhielten Frauen seien Von den 1 000 neuen Ärzten seien 596 Kubaner Neben Kuba kamen die meisten der frisch gekürten Ärzte aus Guatemala 49 Ecuador 32 USA 21 und Mexiko 17 Alle wurden in Polikliniken der Universität und anderen Einrichtungen ausgebildet die als Lehrkrankenhäuser ausgewiesen sind In einer Welt in der die Privatisierung der Gesundheitsdienste verhindere dass junge Leute wie in Kuba ausgebildet werden könnten sei es ein Wunsch vieler hier Medizin zu studieren betonte González Pérez Dr Adriano Bruno Belo Rodríguez aus Osttimor sprach als bester Absolvent der Lateinamerikanischen Hochschule für Medizin ELAM im Namen aller und übermittelte dem historischen Führer der Revolution Fidel Castro und Präsident Raúl Castro den Dank dafür dass diese ihnen ermöglicht hätten den Armen und Besitzlosen Gesundheit zu bringen Deja un comentario Tu dirección de correo electrónico no será publicada Los campos necesarios están marcados Nombre Correo electrónico Título Comentario Youtube Facebook Twitter Picasa RSS Meist kommentierte Nachrichten Der Mord an

    Original URL path: http://de.cubadebate.cu/news/2015/07/22/weiteres-heer-der-weisen-kittel-fur-kuba-und-andere-volker/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •